Herzlich Willkommen!

Hallo ihr Lieben!

Hier erfahrt ihr, wie es mir grad geht und wo genau ich stecke. Ich freue mich über Anmerkungen von euch...

... eure Luise

Donnerstag, 3. September 2009

Auckland

Hallo ihr lieben!
Wir sind angekommen in Auckland!! Nach einer anstrengenden und nervenaufreibenden Flugreise sind wir endlich am Ziel angekommen. Schlafen war nicht drin. Also 30h kein Schlaf. Die erste Nach in Auckland schliefen wir so von 19h bis 9h morgens. Zimmer sind schoen, aber noch einwenig kalt (unter der Decke aber gaaaanz warm). Die Temperaturunterschiede sind in den letzten Tagen etwas heftig gewesen. Von 19 Grad zuhause, dann 34 Grad in Singapur zu 13 Grad hier. Man merkts koerperlich und seelisch. Koennte oft heulen... jetzt auch :-( Hab Heimweh und auch alles andere ist sehr sehr fremd.
Wir haben zwar I-net im Hostel, aber das hat so einen Muenzautomat und funktioniert trotzdem oft nicht. Dank meinen Bruder habe ich ein W-lan faehiges Handy, was das Mailschreiben im Bett ermoeglicht. Leider ist das alles nicht ganz so billig. Aber naja, letztendlich ist es mir egal wie viels kostet, hauptsache ich kann mit allen anderen kommunizieren.
Gester Abend rief ich noch kurz bei Frieder, meinem Gross-Grosscousin an, der hier lebt. Er holt uns nachher ab und wir fahren zum Abendbrot zu ihm. Da koennen wir dann auch mal zuhause anrufen. Kostet ihn wohl nix. Dann ist es bei euch morgens und ich hoffe es geht wer ans telefon (und ich muss nicht die ganze Zeit heulen!!!

Neuseeland sah von oben schon sehr sehr gruen und beeindruckend aus. Ich freue mich drauf endlich losfahren zu koennen. Hier in der Stadt ist halt alles wie Stadt. Nette Geschaefte, aber Trubel. Wir wohnen nur einen kurzen Fussmarsch entfernt von der Innenstadt relativ ruhig. Unser Zimmer ist sehr sehr gross und das dritte Bett nutzten wir als Schrank, weil es leider sonst keinen gibt. Eben haben wir bezahlt und eine sogenannte BBH-Karte gekauft, die in ganz NZ vieles billiger macht... vor allem die Unterkuenfte. Dazu gehoert auch eine 20Dollar Telefonkarte, die man vom Festnetz aus abtelefonieren kann. Kostet nach D wohl 4cent die Minute. Das werde ich bald nutzen!!! Wie das am Handy laeuft muessen wir noch herausbekommen. Angerufen werden ist also noch nich.

Leider haben sich meine Eltern noch gar nicht gemeldet. Mache mir ein wenig Sorgen, aber warten wir mal heute abend ab. Wenn ich hier abend hab ists bei euch uebrigens morgens. Wenn ich also anrufe, dann ists meist morgens zwischen 7 und 12.

Nachher gehts noch an den Hafen!

Kann sein, dass es auch Tage gibt an denen ich gar keine Chance hab euch zu schreiben. Dann ist das halt so und es darf mir keinen Stress machen (momentan ist das noch der Fall, wenns nicht sofort funktioniert!)

Kussis, Luise

Kommentare:

  1. Laßt euch nicht von dem Jet-lag und seinen üblen Nebenwirkungen fertig machen. Antriebslosigkeit, Appetitlosigkeit, Stimmungsschwankungen und all das gehören dazu und hängen auch zum Teil von der Hormonumstellung ab. Ich brauchte etwa zwei Tage um da raus zu kommen. Am Ende des Tunnels hat bestimmt schon jemand das Licht angeknipst. Und Stress müsst ihr euch bestimmt keinen machen; schließlich dürft ihr nichts ins Land importieren, was es dort noch nicht gibt. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ihr Zwei,
    schön, dass Ihr gut angekommen seid. Ich verfolge jeden Tag Eure Einträge und bin gespannt auf Eure neuen Erlebnisse. Macht Euch dennoch nicht so viel Stress und genießt diese Zeit.
    (speziell für Luise: Denk ein wenig an Dich/Euch und genieße die Zeit ...das Referendariat wird noch stressig genug.
    Gegen Dein Heimweh hab ich leider auch kein Rezept. Vielleicht helfen Dir aber ein paar ganz liebe Grüße aus Deutschland!!!)
    Fühlt Euch ganz fest von mir gedrückt.

    Liebe Grüße und bis bald. Eure Diana

    AntwortenLöschen