Freitag, 18. September 2009

Cape Reigna

Hallo alle zusammen ;-)

Wir sind nach 2 Tagen Paradies wieder im etwas nervig lauten Paihia angekommen.

Den gestrigen Tag verbrachten wir auf einer Cape Reigna-Tour. Wir startetet um 8.30 vor der Haustuer und machten zunaechst in einer Kauri-Gum-Fabrik halt. Dort wurde sowohl das Holz des Kauribaumes als auch der Gum (bei uns wohl eher Bernstein) verkauft und gezeigt. Dort in der Gegend wurde frueher nach diesem Gum gegraben. Ein paar Kilometer weiter konnten wir uns dann uralte Ausgrabungstaetten ansehen. Die Baeumestaemme liegen metertief unter der Erde und sind wohl so 50.000 Jahre schon dort. Schwer war es fuer die Ausgrabenden, weil sie durch einen Sandsteinschicht kommen mussten, was ohne mechanisches Werkzeug sehr beschwerlich gewesen sein muss.
Zum Lunch stoppten wir an einem wunderschoenen, weissen Sandstrand. Anschliessend ging es zum Cape Reigna, einem unglaublich beeindruckenden Ort, da dort (Maoriglaube) zum einen die seelen der toten in den Himmel aufsteigen und, weil sich dort die Tasmanische See und der Pazifik vermischen. Kaum zu glauben, aber man kann dieses Schauspiel wirklich sehen. Wir hatten dort leider nur 45min zeit. Viel zu kurz.



Von dort ging es zu riesigen Sandduenen. Anne und ich waren die einzigen, die diese Sandduenen mit einem echten Schlitten runtergefahren sind. Kurzes Vergnuegen fuer einen beschwerlichen Aufstieg. Der Blick von oben war toll :-)

(da bin ich grad am Rutschen)

Wahnsinn war dann auch die Fahrt am 90miles beach. Dort sahen wir dann auch das naechste Hole-in-the-rock und freuten uns ueber herrlichen Sandstrand und tolle Wellen.

Ich finds grad voll doof, dass ich hier immer nicht genug Zeit hab, euch alles zu erzaehlen. Tut mir leid. Und Bilder hochladen geht auch gar net voran. Mist ey. Mal sehen. Bitte schaut mal bei Anne, da sieht man wenigstens die Duene von gestern und so.

Das Hostel wo wir untergebracht waren, war sooo schoen, dass wir heute total traurig waren wegfahren zu muessen. Die Leute waren auch voll toll!! (es gab ein richtiges Handtuch!!)

Heut waren wir noch im Kauri-Forest beim groessten Baum der Welt. (Wer findet mich?)
Waaahhnsinn. Echt! Wir fuhren auch wieder durch total tolle Wiesen, an Straenden vorbei usw.
Am Schluss wollten wir noch bei Hotpools vorbei, aber der Schwefelgeruech war so furchtbar, das wir schnell weiterfuhren.

Morgen ein Tag Ruhe und dann wieder nach Auckland.

Ganz liebe Gruesse, Luise

Kommentare:

  1. Herzlich Willkommen, zurück aus dem Paradies! Ihr erlebt so viel, und Danke dass wir alle daran teilnehmen können. Ich freue mich immer eure neuen Eintragungen zu lesen und die neuen Bilder bei dir und Anne zu sehen. Weiter so!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hey!!
    Hatte jetzt einige Tage keinen Computer und bin eben endlich mal dazu gekommen, dein Blog zu lesen und ein bisschen in den Bildern rumzustöbern. Toll!!
    Super, dass ihr jetzt schon so viel rumkommt. Bin ein bisschen neidisch auf die beeindruckende Natur, die ihr da erlebt! ;-) Endloser Strand, Dünen, Mangroven, Delfine, Wasserfälle, der größte Baum der Welt - ziemlich abwechslungsreich in so kurzer Zeit schon :-) Und es klingt so, als wäre die Anfangszeit für dich nicht so schwer gewesen wie erwartet?!
    Ich wünsche dir jedenfalls eine tolle Zeit mit vielen Erlebnissen, die du nie vergessen wirst! Freu mich schon auf die nächsten Einträge!
    Drück dich!
    Deine Anne

    AntwortenLöschen

Herzlich Willkommen!

Hallo ihr Lieben!

Hier erfahrt ihr, wie es mir grad geht und wo genau ich stecke. Ich freue mich über Anmerkungen von euch...

... eure Luise